Lungenklinik Ballenstedt/Harz GmbH

Sozialdienst

Frau Brachmann

Aufgrund Erkrankungen und langen Krankenhausaufenthalten kann es zu einschneidenden persönlichen Veränderungen kommen. Alltägliche Tätigkeiten können möglicherweise nicht mehr allein umgesetzt werden. Unsere Sozialdienstmitarbeiterin hilft unseren Patienten sowie Angehörigen in allen Fragen und Probleme. In enger Zusammenarbeit mit den Ärzten sowie der zuständigen Station wird eine für den Patienten bestmögliche Unterstützung angestrebt.


Es bestehen Hilfs- und Beratungsangebote zu folgenden Themen:


Pflegeversicherung

Antrag auf Pflegegrad, Höherstufungsantrag, Antrag auf vollstationäre Pflege (Heimaufnahme) und/oder Antrag auf Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege.
 
Organisation von Pflegehilfsmitteln für den häuslichen Bereich

Betreuungsrechtliche Versorgung

Unterstützung beim Ausfüllen oder Erstellen einer Patientenverfügung, einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung, eines Nottestamentes sowie Anregen einer amtlichen Betreuung.

Schwerbehindertengesetz

Hilfe bei der Beantragung eines Schwerbehindertenausweises, eines Erhöhungsantrages für bisher festgestellte Erkrankungen oder neu hinzugetretene Behinderungen/ dauernde Funktionsbeeinträchtigungen, von Merkzeichen zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen (z.B. „G“ oder „RF“) sowie Formulierung von Widersprüchen.
 

Hilfe und Unterstützung bei der Organisation

der einmaligen finanziellen Unterstützung der Deutschen Krebshilfe, eines Hausnotrufsystems, eines Pflegedienstes, Pflegeheimes od. Kurzzeitpflegeplatzes, „Essen auf Rädern“, von Hilfe zur Pflege nach dem BSHG (z.B. wenn eigenes Einkommen und Zuschuss der Pflegeversicherung für Pflegeheimplatz nicht ausreicht). Bei Bedarf kann Unterstützung in der häuslichen Umgebung eine ehrenamtliche Hospizbegleitung eingeleitet werden.


Vermittlung weiterführender ambulanter Beratungs- und Betreuungseinrichtungen

z.B. Schuldnerberatung, Betreuungsstelle, Sozialzentrum


Beratung und Hilfen zum Krankenversicherungsgesetz

Befreiung von der Zuzahlung zu Medikamenten (betr. vorwiegend erheblich chronisch kranke Patienten), Fahrkostenrückerstattung bei stat. Krankenhausaufenthalt, sowie Stromkostenzuschuss bei dauernder Nutzung eines Sauerstoffgerätes).


Medizinische Rehabilitation


Beantragung einer onkologischen Anschlussheilbehandlung und onkologische Nachsorgekur zur Verhinderung von entstehender Pflegebedürftigkeit.

Für telefonische Absprachen stehen wir Ihnen unter der unten genannten Telefonnummer gerne zur Verfügung.

Sozialdienst - Frau Brachmann

039483 - 70245
Sozialdienst - Fax039483 - 706145
 
Aktuelles
Wir laden ein zum 29. Fortbildungsseminar "Thorakale Endoskopie" vom 26.01. - 28.01.2023

weiter Informationen finden Sie hier!

 mehr...
Login
Benutzeranmeldung